Menu
­
Professor Frank T. Piller

About Professor Frank T. Piller

Frank T. Piller is a Co-Director of the MIT Smart Customization Group at the MIT Media Lab, Massachusetts Institute of Technology, USA, and a chair professor of management at the Technology & Innovation Management Group of RWTH Aachen University, Germany, one of Europe’s leading institutes of technology. Before entering his recent position in Aachen, he worked at the MIT Sloan School of Management (2004-2007) and has been an associate professor of management at TUM Business School, Technische Universitaet Muenchen.

Frequently quoted in The New York Times, The Economist, and Business Week, amongst others, Frank is regarded as one of the leading experts on strategies for customer-centric value creation, like mass customization, personalization, and innovation co-creation. His recent analysis of the crowdsourcing business model “Threadless” (co-authored with Susumu Ogawa), an innovative crowdsourcing business model in the fashion industry, has been elected as one of the Top-20 articles in MIT Sloan Management Review.

31 07, 2015

International IMP³rove Award 2015 launched!

By |Juli 31st, 2015|Allgemein|

improveThe International IMP³rove Award 2015 offers companies to compete in the champions‘ league of highly innovative companies from all over the world. It recognizes outstanding performance in innovation management as a key driver for profitable growth and competitiveness. During the exclusive IMP³rove Award Ceremony the winners of the International IMP³rove Award will be presented to the public with international media coverage. The gala event will take place beginning of December 2015 in Istanbul, Turkey, during the Innovation Week.

The jury members of the International IMP³rove Award include outstanding experts from prestigious international institutions, including academia, public organizations promoting innovation and sustainable growth.

The deadline for applications is Sept 30, 3015. To participate in the International IMP³rove Award 2015 please visit: https://www.improve-innovation.eu/network/international-imp%c2%b3rove-award-2015/

26 05, 2015

3D Printing Conference Amsterdam | June 8th 2015

By |Mai 26th, 2015|Allgemein|

Finding the Business Case for 3D Printing

June 8th 2015 |De Balie | Amsterdam

www.3d-printconference.com

3dprint3D printing is all over the media. Many businesses and organizations have already expressed interest in the prospect of this phenomenon. Despite of the low current expertise in the industry arena 3D Printing is poised to become a unique manufacturing method to be incorporated in modelling and production processes in any part of the economy. Next to existing production methods additive manufacturing (AM) will attain a regular place within the production cyclus.

However, the initial investments for industrial 3D printing are high, whereas the developments in materials, software and the technology itself remain high paced, probably a bit too fast to follow. Furthermore the knowledge level about 3D printing in the majority of organizations is rather low. Yet, companies want to make a move.

What is the right angle? Where to start? Who to partner with? Which software, which technology and which products? But most of all: how to find the business case?

More information and registration at www.3d-printconference.com

 

28 04, 2015

Noch wenige Plätze im Executive MBA der RWTH Aachen verfügbar – Studienstart im September 2015

By |April 28th, 2015|Allgemein|

Die RWTH International Academy bietet seit nun mehr elf Jahren unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Frank T. Piller den berufsbegleitenden Executive Master of Business Administration der RWTH Aachen University (www.emba.rwth-aachen.de) an.

Der RWTH Executive MBA ist ein zweijähriges, berufsbegleitendes General Management Programm für angehende Führungskräfte mit technischem / naturwissenschaftlichem/ betriebswirtschaftlichem Hintergrund. Renommierte und erfahrene Professoren und Dozenten führender Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen der RWTH Aachen University und der Universität St. Gallen (HSG) bilden die Teilnehmenden in den fünf Themenfeldern Technologiemanagement, Strategie, Finanzen, Führung und Betriebliche Prozesse aus.

Der Executive MBA ist primär ein Präsenzstudiengang und findet in Aachen und St. Gallen statt. Er gliedert sich in 17 Wochen á 4,5 Tage, Blended Learning Elemente sowie die internationale Studienreise innerhalb von 20 Monaten. Der Studiengang ist durch die FIBAA sowie über die Fakultät für Wirtschaftswissenschaften an der RWTH AACSB akkreditiert.

Bei Fragen zum Programm, den Studienmodalitäten und Gebühren sowie für individuelle Beratungsgespräche steht Ihnen das Team der RWTH Academy gerne jederzeit unter +49 (0)241 80-20010 oder unter info@emba.rwth-aachen.de zur Verfügung. Studienstart ist am 14.09.2015 in Aachen.

Sollte dieses Angebot für Sie zu kurzfristig kommen, möchte ich Sie auch auf das neue Format„ RWTH Mini MBA – Management Expert Zertifikatprogramm“, u.a. zu den Themen Finanzen/Controlling, Führung sowie Technologie und Innovationsmanagement hinweisen, welches wir seit Juni 2014 anbieten. Weitere Informationen dazu finden Sie bitte unter http://www.academy.rwth-aachen.de/de/mini-mba.

Wir würden uns sehr freuen, Sie oder Ihre Kollegen in der nächsten Durchführung des RWTH Executive MBA in Aachen begrüßen zu dürfen!

27 03, 2015

Neues von RWTH TIM: Business Ecosystems & Platform Innovation auf der AIP 2015 und 12 weitere Angebote für Sie

By |März 27th, 2015|Allgemein|

Es gibt viel Neues vom Lehrstuhl für Technologie- und Innovationsmanagement (TIM) der RWTH!

Im Zuge der Digitalisierung und des (Industriellen) Internets der Dinge und Dienste werden nicht nur etablierte Produktions- und Logistikabläufe teils drastisch optimiert, sondern auch viele Geschäftsmodelle fundamental überdacht werden müssen.
Ein zentraler Bestandteil dabei sind Plattform-Geschäftsmodelle (Business Ecosystems). Diese stehen nicht nur hinter Uber, Google oder Amazon, sondern werden auch Chance wie Herausforderung für Maschinenbauer, die Autoindustrie oder die Energiebranche.

Zu diesem aktuellen sehr prominenten Thema, aber auch zu vielen anderen Aspekten rund um TIM bieten wir in den kommenden Monaten wieder eine Vielzahl an Kooperationsmöglichkeiten, Veranstaltungen und Angeboten, zu denen ich Sie im Namen des ganzen Lehrstuhlteams herzlich einladen!

Hier sind 13 Optionen und Angebote zur Kooperation!

Frank T. Piller & das ganze Team von RWTH TIM

PS: Neuigkeiten zu Forschungs-Projekten und Lehre sowie aktuelle Publikationen finden Sie hier:
http://time.rwth-aachen.de und http://frankpiller.com/publications

 

KONFERENZEN UND FOREN

(1) Aachener Innovationsplattform (AIP) am 7. Mai 2015 in Aachen

Systematische Entwicklung von Business Eco Systems und Plattform-Märkten
Die AIP ist die jährliche Innovationskonferenz unseres Lehrstuhls. In interaktiver und lockerer Form möchten wir Innovations- und Technologiemanager etablierter Unternehmen mit Gründern und Start-Ups zusammenbringen.
Der Schwerpunkt in diesem Jahr ist das Thema Business Eco Systems / Plattform-Märkte. Durch die fortschreitende Digitalisierung aller Lebensbereiche werden Informationen aller Art immer mehr zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor. Unternehmen, die relevante Informationen aus großen Datenmengen Filtern und zu Mehrwertangeboten umsetzen können, werden zu den großen Gewinnern der kommenden Jahre gehören.
Als Betreiber von Plattformen im Sinne mehrseitiger Märkte können Unternehmen auf eine stetig wachsende Zahl von Daten aller Akteure zugreifen und durch intelligente Vermittlung eine entscheidende Schlüsselstellung einnehmen, gar zur marktbeherrschenden Entität werden. Dabei gilt es jedoch, die eigene Position rechtzeitig zu etablieren, denn: „The Winner Takes It All“.
Anmeldung und mehr Informationen unter http://aip-conference.de (Hinweis: Die Veranstaltung ist in englischer Sprache!)

(2) Neunte Aachener Technologie- und Innovationsmanagement Tagung (TIM-Tagung) am 16. und 17. September 2015 in Aachen

Wissen Sie schon, wie Sie morgen innovieren?
Antworten auf diese Frage erhalten Sie bei der 9. Aachener TIM-Tagung, die sich genau dieser Fragestellung widmet. Hier erfahren Sie in zahlreichen Fachvorträgen aus Industrie und angewandter Wissenschaft sowie im persönlichen Erfahrungsaustausch, mit welchen erfolgreichen Ansätzen Sie Ihr Technologie- und Innnovationsmanagement an zukünftige Herausforderungen anpassen können.
Die 9. Aachener Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung wird zusammen mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT und in Kooperation mit dem Invention Center INC ausgerichtet.

Eine Anmeldung zur Tagung zum Frühbucherpreis ist bis zum 30. Juni möglich! Mehr unter http://tm-tagung.de

(3) World Conference Mass Customization, Personalization & Co-Creation (MCPC), 20. bis 22. Oktober 2015, Montréal, Canada

Die MCPC Konferenz bringt seit 2001 unter Co-Leitung von Prof. Piller Praktiker und Forscher aus aller Welt zusammen, um die neuesten Entwicklungen, Trends und Methoden im Bereich Mass Customization, Personalisierung und Co-Creation auszutauschen. Schwerpunktthema in diesem Jahr wird das Management von Komplexität bei Personalisierung und Individualisierung sein – von der Produkt- und Variantenkomplexität bis zur kognitiven Komplexität von mitentwickelnden Konsumenten.
Das Event wird 2015 von der Universität Montreal organisiert und zur besten Reisezeit (Indian Summer) in Montreal durchgeführt!

Mehr unter http://mcpc2015.com

(4) 13th Open and User Innovation Society Meeting (OUI), 13.-15. Juli 2015, Lissabon

Das internationale Open and User Innovation Society Meeting ist die führende akademische Konferenz im Bereich Open und User Innovation. Internationale Forscher aus den Bereichen Innovationsmanagement, Gesundheit, strategisches Management, Organisation, Design, Marketing, Entrepreneurship und Politik tauschen auf der jährlichen Konferenz neueste Erkenntnisse aus und erarbeiten gemeinsam neue Ansätze für zukünftige Forschungsvorhaben.
Die Konferenz hat einen stark wissenschaftlichen Fokus, interessierte Praktiker sind aber herzlich eingeladen!

Mehr unter http://frankpiller.com/oui15

 

WEITERBILDUNG, SEMINARE & EXECUTIVE EDUCATION

(5) Executive Masterclass „Best Practices in Open Innovation“

27. bis 29 April oder 23. bis 25. September 2015, London

Die Einbindung bekannter oder bisher völlig unbekannter externer Akteure in den Innovationsprozess hat sich vielfach als höchst förderlich für die Innovationsarbeit in Unternehmen bewährt. In diesem dreitägigen Experten-Workshop lernen Sie in intensiver Atmosphäre elementare Grundlagen, Strategien, Methoden und viele Best Practices von Open Innovation kennen. Diskutieren Sie mit Prof. Frank Piller, wie erfolgreiche Unternehmen externes Expertenwissen nutzen, Innovationsbarrieren überwinden und Kundenbedürfnisse und Lösungsideen schneller und besser gewinnen können.

Mehr unter http://theleadershipnetwork.com/courses/open-innovation (in englischer Sprache)

 

(6) RWTH Zertifikatskurs „Business Model Innovation“

28. bis 30. Oktober (Modul 1) und 23./24. November 2015 (Modul 2), RWTH Aachen

Unser bewährter RWTH Zertifikatskurs „Business Model Innovation (BMI)“ unterstützt Unternehmen bei der Herausforderung, Geschäftsmodell-Innovation rechtzeitig systematisch zu planen, umzusetzen und zum Erfolg zu führen. Sie lernen, Potenziale zu erkennen, Geschäftsmodelle effektiv und effizient zu konzeptionieren und im Unternehmen erfolgreich durchzuführen. Weitere Schwerpunkte bilden die Themen Change Management und Implementierung.
Im Rahmen der Weiterbildung stellen wir Ihnen Ergebnisse aus der aktuellen Forschung der RWTH Aachen und führender Business Schools zur Verfügung. Anhand vieler interaktiver Cases, Praxisbeispiele und Übungen erarbeiten und trainieren wir mit Ihnen essenzielle Methoden und bereiten Sie darauf vor, BMI direkt in der Praxis anwenden zu können.

Der Kurs schließt mit einem offiziellen RWTH Zertifikat „Business Model Innovation“ ab.
Mehr unter http://bmi.rwth-aachen.de

 

(7) Seminar Innovation 2.0 – Entwicklung und Umsetzung von innovativen Service-Geschäftsmodellen

1./2. Juni 2015 an der RWTH Aachen

Neue Informationstechnologien bieten Unternehmen aller Branchen vollkommen neue Chancen, Ertragspotenziale zu realisieren. Betriebsdaten, digital veredelte Produkte und Services können – wie die Entwicklungen der Smartphone-Welt aktuell zeigen – einen enormen Mehrwert für Nutzer generieren.
Doch wie sieht ein Innovationsmanagement für diese Herausforderungen aus? Das Seminar Innovation 2.0, das wir in Zusammenarbeit mit dem FIR an der RWTH Aachen durchführen, setzt genau hier an. Ziel ist, Ihnen aktuelle Methoden und Strategien zur erfolgreichen und kundenkundenorientierten Entwicklung zukunftsweisender Lösungen zu vermitteln.

Mehr unter http://frankpiller.com/innovation2.0

 

(8) Fundamentals of LEGO Serious Play: Train the Trainer Workshop!

17. bis 20. August 2015 an der RWTH Aachen

LEGO Serious Play (LSP) ist ein moderierter Prozess, der die Vorzüge des Spiels und des Modellierens mit Legosteinen mit den Belangen der Geschäftswelt verbindet. LSP kann in Unternehmen, Teams und auch von Einzelpersonen eingesetzt werden und soll neue Ideen fördern, die Kommunikation verbessern und Problemlösungen beschleunigen.
In diesem Jahr haben wir den Miterfinder und Mastertrainer von LEGO Serious Play, Per Kristiansen, für einen Facilitator-Workshop zu Gast. Lernen Sie in diesem Intensiv-Seminar, wie Sie LEGO Serious Play in Ihrem Unternehmen selbst einbringen können.

Mehr unter http://frankpiller.com/lego

 

(9) RWTH Zertifikatskurs „Chief Technology Manager“

RWTH Aachen, 15. bis 19. Juni 2015

Das Ziel des Zertifikatkurses „Chief Technology Manager“ (CTM) ist, die Teilnehmer zur Umsetzung von erfolgreichen Ansätzen des Technologie und Innovationsmanagements im eigenen Unternehmen zu befähigen. Hochkarätige Referenten aus Wissenschaft und Beratung erläutern die theoretischen Grundlagen sowie erfolgreiche Ansätze zu ausgewählten Themen des modernen Technologie- und Innovationsmanagements.
Der Schwerpunkt des CTM liegt auf Fallbeispielen und Übungen, in denen die Teilnehmer die theoretischen Grundlagen konkretisieren und anwenden. Neben der inhaltlichen Aus- und Weiterbildung stehen interdisziplinärer Austausch und Netzwerkbildung im Vordergrund.

Der Kurs schließt mit einem offiziellen RWTH Zertifikat „Chief Technology Manager“ ab.
Mehr unter http://frankpiller.com/ctm15

 

(10) Mini MBA in Innovationsmanagement

Sommer & Herbst 2015, Aachen & St. Gallen

Drei intensive Wochen aus unserem RWTH Executive MBA nun auch als Management Expert Zertifikatsprogramm buchbar.

Der Bereich „Technologie & Innovation“ umfasst drei Module:

  • Modul 1 – Strategisches Produkt- und Qualitätsmanagement: 17. – 21. August 2015
  • Modul 2 – Geschäftsmodellinnovation und Dienstleistungen: 21. – 25. September 2015
  • Modul 3 – Innovationsmanagement: 26. – 30. Oktober 2015

Alle Information: http://www.academy.rwth-aachen.de/de/kurs/rwth-management-expert-zertifikat-technologie-innovation

KOOPERATIONSMÖGLICHKEITEN UND NETWORKING

(11) TIM Expertenkreis an der RWTH Aachen (TIMEX)

Unser Lehrstuhl bietet seit etlichen Jahren einem ausgewählten Kreis an Unternehmen die Möglichkeit zur intensiver Zusammenarbeit und Austausch im Rahmen einer Mitgliedschaft im TIM Expertenkreis.
In regelmäßigen Treffen werden gemeinsam festgelegte Schwerpunktthemen aus dem Technologie- und Innovationsmanagement in Vorträgen, Workshops und Diskussionen vertieft und ein nachhaltiges Expertennetzwerk geschaffen.

  • Unsere Schwerpunktthemen in diesem Jahr sind:
    Frugal- und Reverse Innovation: Lernen von Innovation für die „Bottom of the Pyramid“
  • Business Eco Systems und Plattform-Märkte erfolgreich gestalten (AIP 2015)
  • Tools und Methoden der Marktforschung für die Innovationsarbeit: Neue Wege und bewährte Techniken
  • „Not Invented Here“ und andere Barrieren im Innovationsmanagement erkennen und überwinden

Mehr zur Mitgliedschaft unter http://frankpiller.com/innovation-expert-circle

 

… oder nutzen Sie den TIMEX im Rahmen unserer größeren Plattform INC, dem …

 

(12) Invention Center auf dem RWTH Campus (INC)

Das INC ist ein Center auf dem RWTH Aachen Campus. In diesem Center werden die Kompetenzen verschiedener Lehrstühle rund um Technologie- und Innovationsmanagements der RWTH Aachen, des Fraunhofer-Instituts für Produktionstechnologie IPT sowie das Know-how der KEX AG, die auf die Bereitstellung von relevanten Markt- und Technologieinformationen spezialisiert ist, gebündelt. Mit dieser kompakten Expertise werden zusammen mit Partnern aus der Industrie neue Wege im Technologie- und Innovationsmanagement beschritten.
Hinweis: Die Mitgliedschaft im INC ermöglicht die kostenlose Teilnahme an vielen der o.g. Veranstaltungen und bietet viele weitere Möglichkeiten!!
Mehr unter http://invention-center.de

KEYNOTES, VORTRÄGE UND EXECUTIVE TALKS

(13) Vorträge auf Ihrer Veranstaltung, Inhouse-Seminare & Consulting

Planen Sie eine Konferenz oder Kamingespräche zu einem unserer Themen? Sprechen Sie uns gerne auf die Möglichkeit an, einen Referenten aus unseren Team und Netzwerk für Ihre Veranstaltung zu gewinnen. Mitglieder unseres Expertennetzwerks sprechen häufig auf großen Konferenzen zu den Themen Industrie 4.0, Geschäftsmodell-Innovation, Bedeutung additiver Fertigungsverfahren, Open Innovation, Co-Creation mit Kunden und Partnern, Disruptive Innovation, Mass Customization und anderen Bereichen des Technologie- und Innovationsmanagements.

Mehr unter http://frankpiller.com/speaking

Neben unseren offenen Weiterbildungs-Angeboten führen wir häufig geschlossene Inhouse-Kurse für Führungskräfte in Unternehmen und Institutionen durch. Durch ein modulares System sind wir dabei sehr flexibel und können unser Angebot fast immer den individuellen Bedürfnissen unserer Partner anpassen. Wir bestimmen gerne im persönlichen Gespräch den Weiterbildungsbedarf Ihres Unternehmens und erarbeiten mit Ihnen ein passendes Konzept.

Mehr unter http://frankpiller.com/workshops

Wenn Sie Bedarf an noch individuellerer und intensiver Unterstützung bei der Optimierung Ihrer Innovationsarbeit haben, vermitteln wir Ihnen gerne geeignete Experten aus unserem Netzwerk.
Gemeinsam mit unserem Partner COMPETIVATION verfügen wir über langjährige Erfahrung in der Managementberatung. Mehr unter http://frankpiller.com/consulting

11 11, 2014

Famous Colleagues: Franziska Miebach Giving Graduate Students Address

By |November 11th, 2014|Allgemein|

Annually, our school of business and economics at RWTH Aachen University honors those who graduated in the past year with a great graduation ceremony. Traditionally, one of these graduates gives an address. We are very proud that this year our colleague Franziska Miebach had the honor to hold this address, and wish her and all other graduates the best for their respective future plans.

 

 

 

 

3 11, 2014

Interessante Veranstaltung in München: „INNOVATIONSKRAFT – Wie viele neue Ideen baucht der Mittelstand?“

By |November 3rd, 2014|Allgemein|

Am 11.11.2014 findet in München eine interessante Veranstaltung zum Innovationsmanagement im Mittelstand statt. Die folgende Beschreibung stammt vom Veranstalter Forum 4 Industry.

Die Wirkung von „Open Innovation“ steht im Fokus der Veranstaltung am 11.11.14 ab 18.00 Uhr im Verkehrszentrum des Deutschen Museums. Interne und externe Innovationsimpulse nutzen und in wertschöpfende Prozesse integrieren – darüber sprechen Vorstände und Geschäftsführer von Industrieunternehmen wie WILO, EMPOLIS, SCHULER mit Experten und Wissenschaftlern aus der Innovationsforschung.

Veranstaltungsort: Deutsches Museum Verkehrszentrum, Am Bavariapark 5, 80339 München

Programm und Anmeldung zur kostenfreien Veranstaltung: http://www.forum4industry.com/events/open-innovation-innovationskraft-fuer-den-mittelstand/

Erfahren Sie welche Ressourcen, Fähigkeiten und Kompetenzen in mittelständischen Strukturen auf- bzw. ausgebaut werden sollten, um weiterhin Innovationsführer zu bleiben? Wie weit müssen sich Innovationsprozesse in Unternehmen öffnen, um noch erfolgreicher zu sein?

Wir laden Sie ein dabei zu sein. Erwartet werden ca. hundert Führungskräfte aus der Industrie. Mit Ihrer Teilnahme erfahren Sie, mit welchen Chancen, Herausforderungen, aber auch Risiken beim Einsatz von Open Innovation-Methoden zu rechnen ist.

Enorme Potenziale für Ihre Unternehmung stehen zur Debatte. Persönlichkeiten aus dem Bundesministerium, führende Wissenschaftler aus der Innovationsforschung und innovative Industrieunternehmen sprechen in einer Podiumsdiskussion darüber.

Passend zum Thema Innovationskraft findet die kostenfreie Veranstaltung auf der Münchner Theresienhöhe im Verkehrszentrum des Deutschen Museums in eindrucksvoller und innovativer Atmosphäre statt.

Am 11.11.2014 startet die Veranstaltung um 18 Uhr mit Impulsvorträgen und endet um 21 Uhr mit der Podiumsdiskussion. Im Open-End bietet sich der direkte Erfahrungsaustausch der Teilnehmer mit den Referenten oder das Networking mit den Teilnehmern an.

Gastgeber der kostenfreie Veranstaltung (jedoch ist eine Anmeldung erforderlich) ist das Forum 4 Industry zusammen mit der TUM-Tech und dem Deutschen Museum.

 

27 10, 2014

Call for Papers: R&D Management Conference 2015

By |Oktober 27th, 2014|Allgemein|

We would like to announce the R&D Management Conference 2015 which will take place from June 23rd to 26th hosted by the Scuola Superiore Sant’Anna. Leading representatives from industry and academia in the field of R&D Management from all over the world will meet at pisa, italy. The conference topic, that is „(Fast?) Connecting R&D“, will take a broad perspective on technology and innovation management. You can find an overview of the conference tracks here: http://www.rnd2015.sssup.it/call-for-paper.html

Moreover, we would like to call your attention to the track on business model innovation and to invite you to contribute a submission for the conference. The track will take a multiperspective look on new ways to develop and analyze business model innovation:

  • How can companies identify disruptive business models?
  • What determines successful pioneer and follower strategies with business model innovations?
  • How can companies use patterns as tool to develop and implement new business models? Which patterns have proven to be more successful than others?
  • How can a transformation of the existing business model be organized to lead companies to success?

For more information, please find attached a summary of the business model innovation track at the R&D Management Conference 2015.

We would be delighted to receive a submission of you and we would be grateful if you could forward the invitation to anybody who might be concerned.

Feel free to contact us if you require any further information!

24 10, 2014

Success Factors and Practice of Innovation and Technology Management

By |Oktober 24th, 2014|Allgemein|

wentzAfter the great success in 2013, RWTH TIM Group offers the especially designed lecture: “Success Factors and Practice of Innovation and Technology Management“ again this year. Lectures will be held by Dr. Rolf-Christian Wentz and numerous great guest lecturers. For exact dates, locations and guest speakers please see the list below.

This course is based on practice (multiple case studies, various guest lectures) and theory. It (1) presents fundamental success factors of any innovation management and introduces the concept of the innovation management system. Issues referring to the management of innovations will be displayed from different perspectives and adequate solutions will be derived from the innovation management system. Second, it deals with the individual components (vision and objectives, strategy, culture, process, structure etc.) of the innovation management system in depth and explains critical decisions that had been made to ensure the success of a company as an innovator.

If you have any questions concerning the course, feel free to contact Morgane Bénade (RWTH TIM) at benade@time.rwth-aachen.de

 Detailed information after the break! (mehr …)

24 10, 2014

Exkursion des TIM-Lehrstuhls zu Claas, Dr. Oetker und Miele

By |Oktober 24th, 2014|Allgemein|

cover

Vom 15. bis 17. Oktober besuchte die TIM Research Group gemeinsam mit Studierenden der RWTH Aachen die Region Bielefeld und drei ihrer spannendsten Unternehmen.

Die Unternehmen gaben uns dabei nicht nur Einblicke in die Produktion und ihr Technologie- und Innovationsmanagement, sondern stellten auch spezifische Einstiegsmöglichkeiten vor.

1Von Aachen aus ging es direkt zur Firma Claas. Es waren noch nicht alle aus dem Bus ausgestiegen, da erkundeten die Ersten schon die große Empfangshalle und die darin ausgestellten Landmaschinen. Nach den Vorträgen zum Innovationsmanagement und den Einstiegsmöglichkeiten besuchten wir die Produktionshalle und konnten so eindrucksvoll die Entstehung einer Landmaschine nachverfolgen. An Ausstellungsstücken wurde hierbei die Funktionsweise von modernen Landmaschinen erläutert. Die Begeisterung der Mitarbeiter für ihr Produkt war deutlich spürbar.

Abends trafen sich alle zum gemeinsamen Abendessen und konnten so außerhalb der Vorlesungsräume miteinander diskutieren.

2Der zweite Tag fand gänzlich in Bielefeld statt. Nach einem späten Frühstück ging es zu Dr. Oetker wo wir detaillierte Informationen zum Innovationsprozess im Marketing, zur Forschung und Entwicklung sowie Einstieg ins Unternehmen erhielten. Auch hier wurden wir sehr freundlich und offen empfangen – die Gastfreundschaft und Bodenständigkeit der Menschen in der Region Bielefeld wird allen in Erinnerung bleiben. Und auch das Puddingwunder würde sich so manch einer vermutlich für seine Wohnung in kleinem Format wünschen.

Von Dr. Oetker aus ging es noch gemeinsam zur Sparrenburg, wo wir die Gänge und den Turm besichtigten und so eine schönen Ausblick über die Stadt bekamen.

3Am dritten Tag besuchten wir die Firma Miele. Hier gab es für die Studierenden viele Parallelen zur Vorlesung zu entdecken, da der Innovationsprozess in vielen Aspekten offen gestaltet ist. Im Anschluss an die Vorträge wurde eine umfangreiche Besichtigung des Werksgeländes vorgenommen, mit detaillierter Darstellung der Montagevorgänge einer Waschmaschine. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der werkseigenen Kantine ging es zurück nach Aachen.

Wir hoffen, unsere Studierenden hatten drei interessante Tage und vielleicht wird der ein oder andere ja demnächst in der Region Bielefeld zu finden sein.

 

 

16 10, 2014

RWTH BWL MOOC erfolgreich gestartet

By |Oktober 16th, 2014|Allgemein|

Bild von iStockphotos.comVor einigen Tagen haben wir über unseren neuen BWL MOOC berichtet. Eigentlich sogar zwei MOOCs, denn in diesem Jahr haben wir mit Prof. Peter Letmathe vom Controlling-Lehrstuhl der RWTH einen echten Experten für die „Zahlenseite“ der BWL begeistern können, das Experiment „universitäres Lernen ohne Einschreibung“ mit uns fortzuführen.

Am Dienstag ist der aktuelle Durchgang gestartet. Wer noch nicht dabei ist, kann sich problemlos jederzeit anmelden, da es sich um aufgezeichnete Videos handelt, lässt sich der Stoff bequem nachholen. Wir sind ob des großartigen Starts begeistert (und ein bisschen Stolz): Knapp 3.000 Teilnehmer in den ersten zwei Tagen und jede Menge positives Feedback und Anregungen, die wir sehr gerne aufnehmen und in kommende MOOCs integrieren. Dieses Projekt ist für uns als Hochschulinstitute ein Experiment. Ein Experiment um herauszufinden, wie offen die Welt für eine neue Lehre ist, und wie diese Lehre aussehen sollte. Jeder ist eingeladen, mitzumachen, mitzugestalten – oder einfach nur seine BWL-Kenntnisse aufzufrischen.

Beide MOOCs – „Einführung in die BWL“ und „Einführung in das Rechnungswesen“ können auf unserer Partnerplattform iVersity.org kostenlos und unverbindlich belegt werden, Anmeldung mit Facebook, Google-Account oder Email-Adresse genügt. Die Videos entsprechen in ihrem Umfang denjenigen, mit denen sich auch die RWTH BWL-Studierenden seit zwei Jahren auf ihre Klausuren vorbereiten. Zusätzlich kann jeder iVersity-Teilnehmer gerne zu uns nach Aachen in den Hörsaal kommen und mit unseren Professoren diskutieren (Termine auf der iVersity-Seite). Alternativ gibt es auch ein Forum zum Austausch untereinander und mit unseren Tutoren.

Optional kann im Februar auch eine Klausur geschrieben werden. Bei deren Bestehen bescheinigen unsere Lehrstühle die entsprechenden ECTS-Credits. Außerdem kann der theoretische Stoff in unserem eigens entwickelten Praxis-Planspiel SIMUCARS vertieft und gefestigt werden. Für Planspiel und Klausurteilnahme müssen wir eine kleine Gebühr nehmen, die hilft, die uns dadurch zusätzlich entstehenden Kosten zu decken.

Viele weitere Informationen unter mooc.rwth-aachen.de Wir freuen uns!
13 10, 2014

[Academic!] RWTH TIME Article on „Not-Invented-Here“ Published in Academy of Management Perspectives! Pre-Print Version Available.

By |Oktober 13th, 2014|Allgemein|

aomThis is some great news for our research area and especially for Prof. Frank T. Piller of TIM and Dr. David Antons of ISO: Our joint article on „Not-Invented-Here“ has been accepted into the Academy of Management Perspecives, one of the leading academic journals, regularly amongst those with the highest impact factor and frequently consulted even by practitioners.

The Not-Invented-Here (NIH) syndrome describes a negative attitude towards knowledge (ideas, technologies) derived from an external source. NIH potentially is one of the most cited constructs in the literature on knowledge transfer, and also is a common phrase in management practice. Previous research, however, exhibits an abundance of different conceptualizations of NIH, and no clear understanding of its antecedents, underlying attitudes, and behavioral consequences.

Building on recent research in psychology, an extensive review of the management literature on NIH, and a review of empirical studies focused on NIH, this paper contributes to a better understanding of NIH. We developed a framework of different sources classifying knowledge as „external“ which might trigger a general, attitude-based rejection of such knowledge inputs, irrespective of their specific value. Differentiating various functions of an attitude, we identify possible trajectories linking NIH with individual behavior and decision-making. We apply this understanding to develop an extensive agenda for future research.

The article is available as a pre-print online version here: http://amp.aom.org/content/early/2014/10/07/amp.2013.0091.abstract

13 10, 2014

[News!] Neuigkeiten und Termine für den Executive MBA der RWTH [in German]

By |Oktober 13th, 2014|Allgemein|

Es gibt viele spannende Neuigkeiten zum Executive MBA Programm der RWTH unter wissenschaftlicher Leitung von Professor Frank T. Piller! Hier die wichtigsten Termine der kommenden Monate, zusammengestellt von der RWTH Academy. Wir würden uns freuen, Sie in Aachen begrüßen zu dürfen!

MBA: Neue Studienformate
Das RWTH Executive MBA Programm wird einmal im Jahr angeboten und lässt sich in zwei verschiedenen Formaten studieren. Das Studium im Klassenverband beginnt einmal jährlich im September und hat eine vorgegebene Studiendauer von 20 Monaten. Der flexible Executive MBA hat kein festes Start- und Enddatum. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können ihr Studium flexibel innerhalb von mindestens 20 Monaten und maximal 48 Monaten absolvieren. Die Studieninhalte beider EMBA-Programme sind identisch.

QS World MBA Tour im Oktober 2014
Die weltweit größte und führende Serie von MBA-Messen die World MBA Tour – kommt im Herbst wieder nach München, Zürich und Frankfurt am Main. Wer sich über unser Executive MBA-Programm informieren möchte, findet das EMBA-Team auf den Messen am 21. Oktober in Zürich, am 23. Oktober in München und am 25. Oktober 2014 in Frankfurt am Main. In Zürich & Frankfurt gibt es zudem einen eigenen Bereich für Executive MBA Programme, die sich an Teilnehmer wie Sie mit langjähriger Berufserfahrung wendet. Gerne würde das EMBA-Team Sie dort persönlich kennenlernen und individuell beraten. Reservieren Sie bei Interesse gerne hier schon jetzt Ihren persönlichen Interview-Termin!

Kostenlose Informationsveranstaltung am 10.11.2014 in Aachen
Das EMBA-Team lädt Sie erneut recht herzlich zu unserer Informationsveranstaltung innerhalb des Moduls „Strategisches Management und Unternehmensentwicklung“ des EMBA 11 unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Kittsteiner und Dr. Helmut Dinger, Hauptdozenten des Moduls im Executive MBA der RWTH Aachen University ein. Diese findet am 10.11.2014 um 17.00 Uhr im Hotel Bloemendaal statt. Nutzen Sie dabei die Gelegenheit das RWTH Executive MBA Programm einmal live zu erleben und die Studierenden direkt nach ihren Erfahrungen und Eindrücken zu befragen. Sie können eine reguläre Lehrveranstaltung und einen der Gastvorträge besuchen. Erleben Sie einen spannenden Gastvortrag mit Herrn Stöcker, Leiter Strategic Development der Schott AG. Selbstverständlich steht Ihnen dort auch das EMBA-Team für Fragen und Anmerkungen sowie schon jetzt jederzeit gerne unter der Tel.: +49 241 / 80 200 10 oder info@emba.rwth-aachen.de zur Verfügung.

MBA Lounge am 21.11.2014 in Stuttgart
Am 21. November 2014 findet in Stuttgart zum dritten Mal die MBA Lounge statt. Sprechen Sie in einem persönlichen Gespräch mit dem EMBA-Team über Ihre Ziele und Anforderungen an unser Executive MBA Programm und lassen Sie sich kompetent beraten. Reservieren Sie bei Interesse gerne hier schon jetzt Ihren persönlichen Interview-Termin!

Frühbucherrabatt EMBA 12 endet am 19.12.2014
Gerne möchten wir auch dieses Jahr wieder auf unsere Frühbucherrabatt hinweisen. Bewerber/innen für den EMBA 12 erhalten bei erfolgreicher Absolvierung des Assessments bis 31. Januar 2015 10% Rabatt auf die Studiengebühr (nicht mit anderen Stipendien/Rabatten kombinierbar). Bewerbungen müssen bis zum 19.12.2014 schriftlich vorliegen. Weitere Informationen unter http://www.emba.rwth-aachen.de/de/bewerbung

RWTH Management Expert Zertifikatprogramm

Sie sind an General-Management Themen interessiert finden aber nicht die Zeit für ein Executive MBA Studium an der RWTH Aachen? Oder sind sie ein Professional in Ihrem Fachgebiet und wollen Ihr Wissen spezifisch vertiefen bzw. ausbauen? Sie wollen Ihre Managementfähigkeiten weiterentwickeln und/oder erneuern? Oder sind Sie ein Expert auf Ihrem Fachgebiet und benötigen Management-Skills für Ihre weiteren Führungsaufgaben? Dann heißen wir Sie herzlich willkommen zu unserem RWTH Management Expert Zertifikatsprogramm.

9 10, 2014

Impressions from the ECO INNOVERA Conference in Copenhagen

By |Oktober 9th, 2014|Allgemein|

conferenceCopenhagen, the European Green Capital 2014: From September 16th to 18th our team participated at the Conference “Boosting Eco-Innovation through Cooperation in Research and Development” organized by the ECO INNOVERA network. After four years of collaboration, exchange and networking with European, associated partners and networks on Eco-Innovations the ECO INNOVERA consortium held its final event bringing together researchers, practitioners and public representatives.

It was a great conference with stimulating talks and inputs and great contribution. We received very positive feedback and useful recommendations from the other participants and environmental experts for our ECO INNOVERA funded project (SMC-Excel: Enhancing Sustainability by Mass Customization for European Consumer Electronics) presented by our research associate Stephan Hankammer.

9 10, 2014

[Cool Technology] Good at Ping Pong? Go Test Your Skills

By |Oktober 9th, 2014|Allgemein|

omron-ping-pong-robot-fullbleed

Ping pong robot, image courtesy of engadget.com

No, this is not a post about the decades old video game of pong. The pong of 2014 comes from face-tracking expert OMRON and will put your skills to a serious test. If you get a chance to battle it. Full report and video on Engadget.

8 10, 2014

[Participate!] HYVE Engineering Contest (Clutches / Combustion Engines)

By |Oktober 8th, 2014|Allgemein|

contest

Munich based open innovation specialist HYVE has launched a new contest, this time all about clutches and combustion engines. The specific question is:

An internal combustion engine (ICE) can be started by an electric machine. This procedure is determined as a tow-start and is used in many forms in today’s powertrains. The coordination of e-machine, clutch and ICE is challenging. A quick and smooth start has to be ensured.

With the Engineering Contest, HYVE wants to probe the causes and generate new, innovative ideas for clutch systems connecting electrical machines and ICE. How can clutch systems be designed to guarantee a smooth interplay between electric machine and internal combustion engine over a defined lifetime?

Everybody who has ideas to solve this challenge is invited to submit them at www.engineering-contest.com and take a chance to win great prizes. Deadline is November 26th!

Good luck and happy engineering!

Get in Touch!

 

 

 

Professor Dr. Frank T. Piller

RWTH Aachen University
Technology & Innovation Management Group

Phone +49 241 809 3577

Mail piller@time.rwth-aachen.de

Twitter @masscustom

Blog frankpiller.com/blog

Download

Frank Piller's Executive Presentations Profile

X