RWTH BWL MOOC erfolgreich gestartet

Bild von iStockphotos.comVor einigen Tagen haben wir über unseren neuen BWL MOOC berichtet. Eigentlich sogar zwei MOOCs, denn in diesem Jahr haben wir mit Prof. Peter Letmathe vom Controlling-Lehrstuhl der RWTH einen echten Experten für die „Zahlenseite“ der BWL begeistern können, das Experiment „universitäres Lernen ohne Einschreibung“ mit uns fortzuführen.

Am Dienstag ist der aktuelle Durchgang gestartet. Wer noch nicht dabei ist, kann sich problemlos jederzeit anmelden, da es sich um aufgezeichnete Videos handelt, lässt sich der Stoff bequem nachholen. Wir sind ob des großartigen Starts begeistert (und ein bisschen Stolz): Knapp 3.000 Teilnehmer in den ersten zwei Tagen und jede Menge positives Feedback und Anregungen, die wir sehr gerne aufnehmen und in kommende MOOCs integrieren. Dieses Projekt ist für uns als Hochschulinstitute ein Experiment. Ein Experiment um herauszufinden, wie offen die Welt für eine neue Lehre ist, und wie diese Lehre aussehen sollte. Jeder ist eingeladen, mitzumachen, mitzugestalten – oder einfach nur seine BWL-Kenntnisse aufzufrischen.

Beide MOOCs – „Einführung in die BWL“ und „Einführung in das Rechnungswesen“ können auf unserer Partnerplattform iVersity.org kostenlos und unverbindlich belegt werden, Anmeldung mit Facebook, Google-Account oder Email-Adresse genügt. Die Videos entsprechen in ihrem Umfang denjenigen, mit denen sich auch die RWTH BWL-Studierenden seit zwei Jahren auf ihre Klausuren vorbereiten. Zusätzlich kann jeder iVersity-Teilnehmer gerne zu uns nach Aachen in den Hörsaal kommen und mit unseren Professoren diskutieren (Termine auf der iVersity-Seite). Alternativ gibt es auch ein Forum zum Austausch untereinander und mit unseren Tutoren.

Optional kann im Februar auch eine Klausur geschrieben werden. Bei deren Bestehen bescheinigen unsere Lehrstühle die entsprechenden ECTS-Credits. Außerdem kann der theoretische Stoff in unserem eigens entwickelten Praxis-Planspiel SIMUCARS vertieft und gefestigt werden. Für Planspiel und Klausurteilnahme müssen wir eine kleine Gebühr nehmen, die hilft, die uns dadurch zusätzlich entstehenden Kosten zu decken.

Viele weitere Informationen unter mooc.rwth-aachen.de Wir freuen uns!
By | 2018-06-14T06:33:05+00:00 Oktober 16th, 2014|Allgemein|

About the Author:

Frank T. Piller is a Co-Director of the MIT Smart Customization Group at the MIT Media Lab, Massachusetts Institute of Technology, USA, and a chair professor of management at the Technology & Innovation Management Group of RWTH Aachen University, Germany, one of Europe’s leading institutes of technology. Before entering his recent position in Aachen, he worked at the MIT Sloan School of Management (2004-2007) and has been an associate professor of management at TUM Business School, Technische Universitaet Muenchen. Frequently quoted in The New York Times, The Economist, and Business Week, amongst others, Frank is regarded as one of the leading experts on strategies for customer-centric value creation, like mass customization, personalization, and innovation co-creation. His recent analysis of the crowdsourcing business model “Threadless” (co-authored with Susumu Ogawa), an innovative crowdsourcing business model in the fashion industry, has been elected as one of the Top-20 articles in MIT Sloan Management Review.